Kommunikation & Strategie Peter Ruhenstroth-Bauer

Mein Verständnis von Beratung

Wirkungsstarke Beratungs besteht in der gemeinsamen Erarbeitung einer Lösung für die aktuellen Herausforderungen des Mandanten. Die Strukturierung und Begleitung in diesem Arbeitsprozess, ganz gleich ob bei NGO, Stiftung, Unternehmen, Verband oder öffentlicher Einrichtung geht davon aus, dass keiner diese Herausforderungen besser kennt, als der Mandant selbst.

Weiterlesen

Neustart für die Familienpolitik

Dr. Frank-Walter Steinmeiner zu dem Essay von Peter Ruhenstroth-Bauer: Der Autor will einen kulturellen Wandel, der sich zunächst in den Köpfen, vor allem den männlichen, vollziehen muss. Das ist dann der endgültige Abschied vom „Gedöns“.
Manuela Schwesig urteilt:“... partnerschaftliche Organisation von Familien- und Berufsarbeit: wichtig für die Familien aber auch für die Unternehmen.
120 Seiten, ISBN: 978-3-86602-695-7 Broschur: Euro 10,00 E-Book in EPUB-Format: Euro 4,99

Weiterlesen

Studie „Kommunikationsreform“

Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation

Der Politikwissenschaftler Prof. Ulrich Sarcinelli, der Kommunikationsberater Michael Kronacher und Peter Ruhenstroth-Bauer untersuchen in der Studie „Kommunikationsreform“ für die Bertelsmann-Stiftung die Handlungsbedingungen wirksamer Reformkommunikation …

Weiterlesen

Regierungskommunikation Europa

Regierungskommunikation

Die alten Männer und Europa Kohl und Genscher wussten: Zahlen, Fakten und Pragmatismus reichen nicht. Die Europa-Kommunikation der Bundesregierung bleibt dagegen weit hinter dem zurück, was möglich und nötig wäre, argumentiert Peter Ruhenstroth-Bauer im Autoren-Blog CARTA.

DIe alten Männer und Europa

Klaus-Peter Johanssen (lks.) und Peter Ruhenstroth-Bauer (re.)

Ist Politik noch planbar?

Das Großprojekt der Deutschen Bahn, „Stuttgart 21“, ist als Beispiel für misslungene Kommunikation immer noch in aller Munde. Klaus-Peter Johanssen (+ 10.Oktober 2012) und Peter Ruhenstroth-Bauer beschreiben im Magazin Cicero, Ausgabe 12/2010, die Notwendigkeiten von Planbarkeit und Partizipation bei Großprojekten: Kommunikation von Anfang an.

Weiterlesen

 

Studie „Kommunikationsreform“

Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation

„Nicht erst mit dem Erfolg der Piraten, sondern schon seit Barack Obamas Wahlkampf 2008 gilt eine auf Dialog und Glaubwürdigkeit fußende politische Kommunikation auch in Deutschland als Voraussetzung für den politischen Erfolg.

Die Bertelsmann Stiftung setzte sich im Rahmen des Projektes Good Governance mit den Handlungsbedingungen wirksamer Reformkommunikation auseinander. In der Bertelsmann-Schriftenreihe „Zukunft Regieren“ beleuchten der Kommunikationsberater Michael Kronacher, der ehemalige Vizechef des Bundespresseamtes und Rechtsanwalt Peter Ruhenstroth-Bauer und der Politikwissenschaftler Ulrich Sarcinelli die Frage nach den Erfolgsbedingungen von Regierungskommunikation bei der Vermittlung und Durchsetzung von Reformen. Obwohl das eher analytisch distanzierte Urteil des Wissenschaftlers, die Erfahrungsperspektive des Praktikers und die Sicht eines Beraters nicht immer deckungsgleich sind, bilden die drei Beiträge ein Ganzes, dessen Essenz am Schluss in Thesenform zusammengefasst ist.“

Dr. Leonard Novy, bis 2009 Projektleiter Programm Good Governance der Bertelsmann – Stiftung

 

Workshops

 

Expertenhearing zum Wildtierhandel

http://www.ifaw.org/deutschland

4.11. 2014 Berlin: Expertenhearing zum Wildtierhandel - Moderation Peter Ruhenstroth-Bauer
Wildtierhandel: Reptilien in privaten Händen – zwischen Artenschutz und Tierschutz

 
Universität Trier, Politikwissenschaft

Uni Trier

"16. Juni 2014: Vortrag von Peter Ruhenstroth-Bauer im Studiengang Demokratische Politik und Kommunikation "Sagen was Sache ist! Was gute Regierungskommunikation im Land ausmacht!"

 
Politikalltag, Wahlkampf und Soziale Medien

Think CROSS - Change MEDIA Konferenz 2014

"Politikalltag, Wahlkampf und Soziale Medien"
- Workshop ( www.crossmedia-konferenz.de/index.php/programm-uebersicht.html ) mit Peter Ruhenstroth-Bauer und Karsten Wenzlaff, ikosom ( www.ikosom.de )

 
Zeit-Online – Salon

Zeit Online

Diskussion mit Birgit Wentzien, DLF- Chefredakteurin, Prof. Volker Riegger und Peter Ruhenstroth-Bauer: „Politikberatung zwischen Macht und Machbarkeitsglauben“ am 7.3.2013 im Zeit-Online-Salon, Berlin

 
4. Kulturpolitische Jahrestagung der Friedrich-Ebert-Stiftung 1./2. März 2013

fes_logo_werk

4. Kulturpolitische Jahrestagung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Kreativwirtschaft am 1./2. März 2013 in Berlin. Moderation des Panels Bildungspolitik und Kreativwirtschaft

 
InnovationsDialog „Kreativwirtschaft im Internetzeitalter“, 18.10.2012

zukunftskongress

Keynote von Peter Ruhenstroth-Bauer beim InnovationsDialog „Kreativwirtschaft im Internetzeitalter“ am 18. Oktober in der Hauptstadtrepräsentanz von Google Deutschland, Berlin.

 
Zukunftskongress Deutschland 2020, Moderation des Forum II
 
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg: Workshop Taiwanese Executive Learning Program

universitaet-heidelberg

11.September 2012: Workshop Taiwanese Executive Learning Program Practicing Creativity– dialogue and participation ininfrastructure projects.

 
Friedrich-Ebert-Stiftung Fachgespräch „Bildung für die Kreativwirtschaft“

fes_logo_werk

Fachgespräch mit Peter Ruhenstroth-Bauer zu den Anforderungen der Kreativwirtschaft an die Bildungspolitik in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, am 15.Juni 2012

 
Westfälische Hochschule | Institut für Journalismus und Public Relations

westfaelische-hochschule-logo

Westfälische Hochschule
Institut für Journalismus und Public Relations
Neidenburger Straße 43
45897 Gelsenkirchen
Weiterlesen

 
„Politik 2.0. – ein Missverständnis?

cross_media_konferenz_2012.jpg

Workshop mit Peter Ruhenstroth-Bauer auf der Cross-Media-Konferenz: THINK-CROSS-CHANGE-MEDIA“ an der Hochschule Magdeburg/Stendal

Weiterlesen

 
„Was haben Unternehmen von der partnerschaftlichen Familie“

westfaelische-hochschule-logo

Workshop mit Peter Ruhenstroth-Bauer auf der Konferenz der Humboldt-Viadrina-School of Governance: Partnerschaftliche Familie“

Weiterlesen

 
 

Demografischer Wandel
Beitrag in „Der Tagesspiegel“: Unter der Latte durchgelaufen

Der Senat muss beim Thema demografischer Wandel mehr Engagement zeigen

Der „demografische Wandel“ ist in Deutschland ein richtiges Modewort geworden. Allerdings fällt jedem etwas anderes bei dem Begriff ein. Die einen denken an Fachkräftemangel, Geburtenrate oder Altersvorsorge, die anderen beschleichen Zukunftsängste und Sorgen mit dem Blick auf schrumpfende Städte und die Bevölkerungsentwicklung. Für die Politik verbindet sich damit die Botschaft an das Wahlvolk: Wir denken heute schon an eure Zukunft und haben Lösungen für die Veränderungen in der Gesellschaft …

Weiterlesen

 
 

Kommunikationspraxis

 

Die Debatte hat begonnen!

Berliner Familienbericht 2011 Debatte als PDF

Berliner FamilienberichtIn Berlin setzen sich Wirtschaft, Parteien, Senat und Verwaltung mit den Handlungsempfehlungen des Berliner Familienberichts 2011 - Zusammenleben in Berlin auseinander. Die Publikation "Die Debatte hat begonnen...." dokumentiert die Diskussionen und zeigt, wie ein Bericht mit konkreten Handlungs- empfehlungen dem Thema "Familie" in der Diskussion einen neuen Stellenwert geben kann.

 
 

Berliner Familienbericht 2011 - Zusammenleben in Berlin

Durch Partizipation zu konkreten Handlungsempfehlungen

Berliner Familienbericht als PDF

Berliner Familienbericht"Zusammenleben in Berlin" – unter diesem Ansatz, der für alle Lebensphasen und für alle Menschen in Berlin steht, sind die wichtigsten Themen, Fakten und Probleme, die das Leben von Familien in der Hauptstadt ausmachen, im Berliner Familienbericht 2011 dargestellt. Mit konkreten Empfehlungen an Politik, Wirtschaft und Verwaltung zeigt der Familienbericht ,wo mehr getan werden muss; zusammengestellt wurde aber auch, wo heute schon gute Praxis in der Stadt umgesetzt wird.

 
 

Unternehmen für Familie – Berlin

Unternehmen für Familie

Unternehmen wissen, dass sie Fachkräfte nur dann gewinnen und halten können, wenn sie auch im Bereich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf entsprechende Angebote für ihre Beschäftigten zur Verfügung stellen

Weiterlesen

 
 

Aktuell

Peter Ruhenstroth-Bauer

Post auf Facebook / PeterRuhenstrothBauer

bruecken-statt-mauern

Das Flüchtlingsdrama: ein Appell zum Umsteuern. In Europa und in Deutschland

Weiterlesen

 



Spenden Sie direkt auf betterplace.org


Mit einem Charity-Lauf in Sydney unterstützte Peter Ruhenstroth-Bauer "Gesicht zeigen!- Für ein weltoffenes Deutschland. Mit Ihrer Spende, die Sie weiter über diesen Button bei Betterplace sicher, online und mit Spenden- quittung abgegeben können, helfen Sie, dass Schulen kostenlos Material zum Thema Toleranz, u.a. das Spiel "Vor?urteile" zur Verfügung gestellt werden können.


 

Politikberatung - zwischen Mythos, Macht und Machbarkeitsglaube.

Carta Diskurs

Politikberatung hat Konjunktur. Die Diskussion über Beratung auch. Das Schlagwort „Beraterrepublik“ steht für den Einfluss von Lobbygruppen, Kommunikations-Agenturen und Unternehmens- beratungen. Der Autorenblog CARTA veröffentlicht in einer Serie Positionen von Gastautoren, die Politikberatung als Auftraggeber, Berater oder Beobachter kennengelernt haben. Bei Zeit-Online in Berlin fand die Carta Diskurs Veranstaltung zur Serie statt.

 

Drei überfällige Regelungen für Lobbyisten

Kommentar in der Financial Times Deutschland als PDF

MdB Christian Lange und Peter Ruhenstroth-Bauer beschreiben in der Financial Times Deutschland Anforderungen an das Verhältnis von Beratung und Politik. Externe Beratung gehört immer häufiger zum Standard von Politik und Administration: sei es zur Vorbereitung von Gesetzen, Begleitung von Prozessabläufen oder auch Unterstützung bei strategischen Entscheidungen. Doch besteht in der Öffentlichkeit Skepsis über Interessen und Ziele der externen Berater.

Weiterlesen

 

Kreativpakt e.V.

Im Kreativpakt e.V. (www.kreativpakt.org) arbeiten Kreative gemeinsam an der Idee, bessere Bedingungen für die Kreativwirtschaft zu formulieren und auf den Weg zu bringen. "Reboot Arbeit, update Urheberrecht, bildet soziale Netzwerke! Der Kreativpakt - ein Bündnis von Kultur, Wirtschaft und Politik". (broschuere_kreativpakt.pdf ). Im Kreativ-Blog Berlin beschreibt Peter Ruhenstroth-Bauer die Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und Politik.

Weiterlesen